Dog-Team
Kellergasse 39, A - 2122 Pfösing
gabrielehorvath@gmx.at
elisabethkarsai@gmail.com

 

Team

Pädagogik auf vier Pfoten

Präventionsmodul

Therapie auf vier Pfoten

Therapiehundeausbildung

Training auf vier Pfoten

Veranstaltungen auf vier Pfoten

Kontakt

Medien

Was ist tiergestützte Pädagogik?

"Tiergestützte Pädagogik" wurde von dem amerikanischen Kinderpsychotherapeuten Boris M. Levinson entdeckt. Als er zufällig während einer Therapiestunde die Wirkungen seines Hundes beobachtete, fiel ihm auf, dass sich mit Hilfe des Hundes ein Zugang zu dem bis dahin verschlossenen Kind entwickelte. Levinson fasste dies in dem Satz zusammen:
"Die Mensch-Tier-Therapie ist ein Personenprozess, in dem ein Tier als Gefährte in das Leben einer Person einwirkt, mit dem Ziel, auf ihren gesundheitlichen Zustand positiv einzuwirken."

Nutzen der tiergestützten Pädagogik

  • Hunde schulen die Umsicht, die Sensibilität für das Lebewesen und die Natur und fördern das Selbstbewusstsein der Kinder.
  • Im intensiven Kontakt mit dem Hund erkennen Kinder, dass auch ihr Gegenüber Bedürfnisse und Gefühle hat, die respektiert werden müssen, daher kommt es zur Stabilisierung des Sozialverhaltens. Der Hund ist ein "sozialer Katalysator".
  • Ein Hund motiviert die Kinder zu Fragen und Gedanken bis hin zu selbsttätigem Lernen, daher wird die Entwicklung und Erziehung von Kindern gefördert.
  • Auf jede Aktion des Kindes erfolgt eine direkte Reaktion des Hundes. Durch das unmittelbare Feedback werden Hunde zum "positiven Erzieher"!
  • Hunde sind anschmiegsam und vermitteln Kindern das Gefühl von Wärme, Vertrautheit und Sicherheit. Angst vor Hunden kann abgebaut werden.
  • Die Fein- und Grobmotorik wird gefördert.
  • Tiergestützte Pädagogik zeigt Wege auf, wie ein positives Miteinander zwischen Mensch und Hund gestaltet werden kann.

Möglichkeiten des Einsatzes

In unserem hektischen Leben bleibt vielen Kindern der Umgang mit Tieren versagt. Therapiehunde helfen zu erlernen, wie sich Kinder gegenüber fremden sowie bekannten Hunden verhalten müssen, um Unfälle zu vermeiden. Ebenso erlernen unsere Schützlinge Köpersprache und Verhaltensweisen des Hundes zu verstehen:
siehe Präventionsmodul

Wir bieten eine individuelle Einsatzplanung, bestens auf Ihre Einrichtung und Kinder abgestimmt. Es besteht die Möglichkeit, Einsätze mit einem oder mehreren Hunden zu vereinbaren. Eine Einheit dauert ca. 50 Minuten, kann aber auch ganz nach Ihren Wünschen geplant werden.

Besuch von Hort- und Kindergarteneinrichtungen

Besuch von Behinderteneinrichtungen

Praxisnahe kann der Hund in die Biologiestunde eingebaut werden.

Bereicherung des Turnunterrichtes durch Spiel und Sport mit dem Hund

Besuche im privaten Bereich

 

Impressum